Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

Positive Employee Experience

Everyone has a story

Was macht ein Arbeitsleben aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich der strategische Ansatz der Employee Experience.

Great Place to Work® weiß, wie wichtig die Unternehmenskultur und gelebte Werte im Unternehmen nicht nur für die Zufriedenheit der Mitarbeitenden, sondern auch für das Employer Branding nach außen sind.

Wenn wir die Details eine Zeit lang ausblenden und uns auf die Suche nach dem wichtigsten Fundament einer gesunden Unternehmenskultur machen, landen wir stets bei einem Aspekt: Es kommt vor allem auf das Erlebte an. Darin liegt der mächtigste Hebel, wenn es darum geht, der Fluktuation entgegenzuwirken und auf dem Markt attraktive Werte nach außen zu tragen.

Dieses Erlebte, verkörpert in den einprägsamsten Momenten der persönlichen Reise im Unternehmen, ist die Grundlage einer positiven Employee Experience. Sich als Arbeitgeber nun in diese universelle Experience – vom Klick auf die Stellenausschreibung bis zum letzten Arbeitstag im Unternehmen – hineinzuversetzen und zu lernen, was diese wichtigen Momente ausmacht, ist das Ziel der Strategie.


The Great Employee Experience Journey


Erfolg kommt von innen

Employee Experience ist kein reines Zukunftskonzept, sie spielt bereits jetzt eine große Rolle. Nicht nur Angehörige der jüngeren Generationen, die vermehrt auf den Arbeitsmarkt drängen, stellen heute hohe Ansprüche an potenzielle Arbeitgeber. Die Pandemie hat unsere Sicht auf das Konzept Arbeit durch Homeoffice, Kurzarbeit und andere neue Herangehensweisen verändert.

Unternehmen müssen auf diese Bedürfnisse eingehen und neue, bessere Arbeitsbedingungen schaffen, um hochqualifiziertes Personal nicht nur halten, sondern neu hinzugewinnen zu können. Die Employee Experience wirkt sich so direkt auf den Erfolg eines Unternehmens aus. Zusätzlich ist sie einer der größten Faktoren, wenn es um die Definition von Image und Brand geht – zentrale Elemente, die ein Unternehmen im herrschenden „War for Talents“ attraktiv machen.


Worum geht es bei Employee Experience?

1. Arbeit – aber bitte lebenswert!

Die Employee Experience wird vor allem durch eines definiert: wie Mitarbeitende Arbeit erleben. Um dieses Erleben positiv zu gestalten, muss dem Wohlfühlfaktor im Unternehmen und generell im Arbeitsleben viel mehr Beachtung geschenkt werden. Viele kleine und große Faktoren spielen hierbei eine Rolle.

Schon eine einzige wertschätzende Geste, und sei sie noch so klein, kann einen Unterschied machen. Wenn die ehrliche Intention hinter dem Handeln spürbar ist, tragen auch vermeintliche Kleinigkeiten zum großen Gesamtziel einer positiven Employee Experience bei.

Ob es sich um einen äußerlich attraktiven Arbeitsplatz, die richtige Ausstattung oder den angenehmen Umgangston handelt – es geht um den Wohlfühlfaktor und das ehrliche Interesse an den Menschen im Unternehmen. Denn Great Place to Work® weiß aus langjähriger Erfahrung: Rundum zufriedene Mitarbeitende sind motiviert und innovationsfreudig.

 2. Weniger Arbeitszeit – mehr Produktivität

Positive Erfahrungen werden im Arbeitsalltag vor allem dann gemacht, wenn die Tätigkeit als sinnstiftend empfunden wird. Komplizierte bürokratische Hürden, ein Mangel an Abwechslung und langwierige, ineffiziente Prozessabläufe rauben Energie und Freude und nehmen nicht zuletzt Zeit in Anspruch, die – auch in wirtschaftlicher Hinsicht – anderweitig besser investiert wäre. All dies wirkt sich negativ auf die Produktivität der Mitarbeitenden aus; und schlimmer noch: das Gefühl des Purpose kommt abhanden, der Raum für Innovation geht verloren.

Eine Vereinfachung und Optimierung von HR-Prozessen sowie flache Hierarchien und stabile, gut durchdachte Strukturen können dem entgegenwirken. Denn kürzere, optimierte Arbeitszeiten steigern die Produktivität und sorgen so für eine gute Employee Experience.

3. Mitarbeitende binden – Stabilität und Sicherheit schaffen

Gerade in Zeiten der Pandemie fürchten viele Mitarbeitende im Angesicht neuer Lockdowns und Regulierungen um ihren Arbeitsplatz. Besonders jetzt ist es daher wichtig, Sicherheit zu schaffen und Mitarbeitenden Stabilität zu vermitteln.

Schon seit jeher weiß Great Place to Work® um den Wert einer guten Unternehmenskultur. Auch faire Bezahlung, persönliche Wertschätzung und transparente Kommunikation sind wichtige Werkzeuge im Kampf gegen Fluktuation. Wer sich an seinem Arbeitsplatz gut aufgehoben und fair behandelt fühlt, sammelt positive Erfahrungen und geht, auch in schwierigen Zeiten, den Weg gerne mit.

4. Mental Health matters

Mit steigenden Fällen von Burn-out und Depression vor allem durch die Pandemie ist psychische Gesundheit im Kontext der Arbeit zum Brennpunkt-Thema geworden.

Nicht nur die lange Zeit im Homeoffice mit ihrem Mangel an sozialem Miteinander, sondern auch die fehlende Trennung zwischen Arbeit und Freizeit bzw. Arbeitsplatz und Ruheort ist ein starker Faktor in dieser Entwicklung. Dazu gesellt sich Stress durch steigenden Leistungsdruck und engere Zeitvorgaben, der in Burn-out-Symptomatiken gipfeln kann.

Das Ernstnehmen von psychischer Gesundheit im Unternehmen und Maßnahmen zu deren Förderung sind daher ein untrennbarer Bestandteil der Employee Experience.

 
Employee Experience – fragen Sie nach!

Sie wollen die Employee Experience Ihrer Mitarbeitenden besser verstehen und sie optimieren? Mitarbeiterbefragungen sind das beste Tool, um das im Unternehmen Erlebte – mit all seinen Ecken und Kanten – zu vermessen.

So können die positiven Momente, die im Idealfall eine gelungene Arbeitslaufbahn prägen, vermehrt werden. Gleichzeitig kann der präzise Einblick in die Faktoren, die diesen begehrenswerten Momenten zugrunde liegen, dazu genutzt werden, in Zeiten des omnipräsenten Personalmangels entscheidende neue Strategien zur Arbeitgeber-Attraktivierung zu entwickeln.



willkommen@greatplacetowork.at
©2021 Great Place to Work® Institute Inc. All Rights Reserved.
made with by CIC