Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

Great Employee Experience Journey - Teil 1

Einstellen und Integrieren

Ihr Unternehmen hat Schwierigkeiten, qualifiziertes Personal zu finden? Gleichzeitig gibt es in Ihrem Unternehmen eine hohe Fluktuationsrate und es fällt Ihnen schwer, Mitarbeiter:innen langfristig zu halten?

Mit den gleichen Herausforderungen hat auch Greta in ihrer neuen Position als HR-Managerin bei der KMU GmbH zu kämpfen.

Vielleicht kennen Sie Greta ja schon aus unserem Employer Branding-Workshop, wo sie mit der Sichtbarmachung der Great Place to Work-Zertifizierung in der VorzeigeGmbH vieles bewegen konnte.

Vor einem Monat hat Greta nun den Job gewechselt. Die KMU GmbH ist ein mäßig erfolgreiches Unternehmen, das mit Fachkräftemangel und einer hohen Fluktuation zu kämpfen hat.

Greta hat sich in ihrer neuen Position als HR-Managerin das ehrgeizige Ziel gesetzt, die KMU Gmbh zu einem Unternehmen mit dem gewissen Etwas zu machen, das seine Mitarbeiter:innen immer wieder aufs Neue positiv überrascht.

Positive Employee Experience

Dazu will sie die Employee Experience in der KMU GmbH verbessern und letztendlich auch mit ihrer neuen Organisation das Gütesiegel „certified by Great place to work“ erhalten.

In dieser 9-teiligen Workshop-Serie geht Greta Schritt für Schritt die wichtigsten Bereiche im Unternehmen durch. Sie will für die Mitarbeiter:innen die Reise im und mit dem Unternehmen nicht dem Zufall überlassen, sondern aktiv zu einem positiven Erlebnis mit dem gewissen Etwas gestalten: vom Einstellungsprozess über die interne Kommunikation bis hin zur gemeinsamen Feierkultur.

Inspirieren lässt sich Greta hierbei von Best-Practice-Beispielen der Besten Arbeitgeber des Landes.

 

Best Practices für eine starke Employee Experience

 

Einstellen und Integrieren

Erste positive Erfahrungen mit dem Unternehmen können (potenzielle) neue Mitarbeiter:innen bereits im Einstellungs- und Integrationsprozess machen. Oder eben auch nicht …

Greta weiß: Beste Arbeitgeber haben stets eine wertschätzende Haltung ihren Mitarbeitenden gegenüber, egal ob im ruhig dahinfließenden Unternehmensalltag oder in herausfordernden Krisenzeiten. Dieser empathische Umgang mit Menschen erstreckt sich genauso auf Bewerber:innen.

Es ist das Zusammenwirken von Menschen, die authentisch sein können und sich nicht verstellen müssen, wenn sie ihre Tätigkeiten ausüben; es ist die Freude an der Aufgabe oder das Streben nach besonderer Leistung auch in schwierigen Zeiten, die die Arbeit im Unternehmen zu etwas Besonderem macht.

Genau dieses Einzigartige und Besondere lässt Greta in die Ausgestaltung der Angebote für die Mitarbeitenden einfließen. Es sind nicht einfach nur Maßnahmen und Programme von der Stange, die Greta umsetzen möchte, um einem Branchen- oder Industriestandard gerecht zu werden. Es sind Angebote, die eher einem besonderen Geschenk gleichkommen. Dadurch wird nicht nur ein Mehrwert in der Wirksamkeit erreicht, sondern vor allem auch ein Teil der Unternehmenskultur vermittelt.

CTA Social Media2

Download Checkliste Einstellen und Integrieren 

 

Um den Bereich Einstellen und Integrieren zu optimieren, hat Greta eine Checkliste der bewährten Maßnahmen der Besten Arbeitgeber angelegt. Sie hakt zunächst ab, welche Maßnahmen bereits erfolgreich im Unternehmen etabliert sind – und fragt sich dabei:

  • Kann sie diesen einen neuen Spirit einhauchen, um daraus great experiences mit einem Wow-Effekt zu machen?
  • Haben die existierenden Maßnahmen einen originellen Touch, zeigen sie Kreativität in der Ausgestaltung?
  • Zeigen die bestehenden Programme ein gewisses Maß an Individualisierung, sodass sich jede/r Mitarbeiter/in persönlich darin wiederfinden kann?
  • Sprechen die angebotenen Maßnahmen auf besondere Art und Weise unterschiedliche Zielgruppen an? Findet eine aktive Einbindung dieser Zielgruppen in die Gestaltung der Maßnahmen und somit in die Unternehmenskultur statt?
  • Vermittelt die konkrete Ausgestaltung der Maßnahmen Wertschätzung, Herzlichkeit und nicht zuletzt eine persönliche Note?
  • Sind alle Maßnahmen konzeptionell aufeinander abgestimmt und nachvollziehbar mit den Werten des Unternehmens verknüpft?

 
Welche weiteren Maßnahmen von Gretas Checkliste könnten zu Ihnen, Ihrem Unternehmen und Ihren Mitarbeiter:innen passen? Wie müssen diese ausgestaltet sein, um den gewünschten nachhaltigen Wow-Effekt im Unternehmen zu erzielen?

Gretas Tipp:

Weniger ist oft mehr! Entscheidend ist nicht, was Sie umsetzen, sondern wie Sie eine Maßnahme verpacken. Überraschen Sie Ihre Mitarbeiter:innen mit dem gewissen Etwas und sorgen Sie für einen bleibenden „Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet!“-Moment.

Sie haben noch Fragen? Unsere Culture Consultants beraten Sie gerne!  >> Zum Kontaktformular

Sie wollen dabei sein, wenn Greta nächste Woche Einblick in bewährte Maßnahmen im Bereich Inspirieren gibt und sich von Best Practices der Besten Arbeitgeber Ideen holt. Dann melden Sie sich am besten gleich hier zu unserem Email Workshop an.



willkommen@greatplacetowork.at
©2022 Great Place to Work® Institute Inc. All Rights Reserved.
made with by CIC