Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

Case Study: DHL Express Austria

Case Study DHL

DHL Express versendet in 220 Länder weltweit und gilt als weltweiter Marktführer in der Logistikbranche. Bei der Auszeichnung der weltweit besten Arbeitgeber 2021 landete das Unternehmen auf Platz 1 des Rankings.

Um diese Größen zu erreichen und sich im weltweiten Umfeld souverän als Bester Arbeitgeber zu beweisen, braucht es eine großartige Unternehmenskultur.
Wie DHL Express es schaffte eine internationale, so beeindruckende Kultur aufzubauen und auf welche Werte es dabei ankommt… das erfahren Sie in unserer Case Study: DHL Express.


Big Yellow Machine – Der Beginn einer Reise

DHL Express schreibt das Jahr 2017.  In Österreich wagt Ralf Schweighöfer (CEO DHL Express Austria) den Schritt zur Zusammenarbeit mit Great Place to Work®. Davor hätte er sich so eine Kooperation nicht zugetraut, erklärt Schweighöfer im Podcast Interview mit Doris Palz.


Schon im folgenden Jahr wurde das Unternehmen durch Great Place to Work® zertifiziert. Doch damit nicht genug: Im selben Jahr wurde DHL Express in Österreich auch als Bester Arbeitgeber ausgezeichnet. Im Jahr 2019 schaffte es das Unternehmen unter die Besten Arbeitgeber Europas und erstmals auch auf in die Riege der Besten Arbeitgeber weltweit.

Damit war die Grundlage für einen steilen Erfolgskurs gebaut, den DHL Express bis heute verfolgt.
In diesem Jahr, 2021, reichte es dann sogar für Platz 1 der weltweit Besten Arbeitgeber.


Auf die Werte kommt es an

Was hat DHL zum Besten Arbeitgeber der Welt gemacht?

Ein kontinuierlicher und authentischer Fokus auf die Mitarbeitenden. Das ist der Schlüssel zum Erfolg. Auch wenn dies vielleicht selbstverständlich klingt, muss ein Motto wie dieses auch tatsächlich gelebt werden um Ergebnisse zu erzielen und jene Kultur zu erreichen, welche DHL Express so erfolgreich macht.
Dieser Fokus wird vom Unternehmen international sehr ernst genommen und umgesetzt. Alle Mitarbeitenden und alle Führungskräfte leben weltweit eine Unternehmenskultur.

Genauer betrachtet bedeutet dies folgendes:

DHL Express investiert viel Zeit und Kapital in die Ausbildung der Menschen, welche im Unternehmen tätig sind – und das auf der ganzen Welt. Das CIS (Certified International Specialist)  Programm bietet ein ausführliches Onboarding in die Werte und Strukturen von DHL Express.
Dazu gesellt sich eine sehr aktive und von den Führungskräften geförderte Feedbackkultur.

Diese Maßnahmen regen die Bindung zwischen Mitarbeitenden und Unternehmen an und zeigen den einzelnen Mitarbeitenden, welchen Beitrag sie individuell zur „Big Yellow Machine“ DHL Express leisten.


International und familiär

Die lokale Umsetzung regionaler und globaler Initiativen zur Team- und Vertrauensbildung liegt den Führungskräften bei DHL sehr am Herzen. Das Empowerment von Teamleadern und Supervisoren, so wie die Anerkennung besonderer Leistungen untereinander ist entscheidend für den internationalen Zusammenhalt, aber auch für die zwischenmenschlichen Beziehungen der Mitarbeitenden in den einzelnen Standorten.

In Zeiten des Lockdowns waren die Führungskräfte, inklusive CEO Ralf Schweighöfer, in den verschiedenen Depots vor Ort.  Da DHL Express auch in den intensivsten Phasen der Pandemie die Arbeit nicht niederlegen konnte, stand das Thema Sicherheit ganz oben auf der Prioritätenliste der Entscheidungsträger des Unternehmens.

Die Betreuung durch Führungskräfte in den Betrieben, in welchen die Mitarbeitenden auch im Lockdown ihren Tätigkeiten nachgehen mussten, ermöglichte es dieses Sicherheitsgefühl individuell weiterzugeben.


Wertschätzung fördert Zusammenhalt

Bei DHL Express wird Wertschätzung großgeschrieben. Die Teams wählen ihre Mitarbeitenden des Quartals selbst. Diese Mitarbeitenden erhalten natürlich eine Gratifikation. Aus diesen, bereits ausgezeichneten Mitarbeitenden, wird eine Person zum Mitarbeitenden des Jahres gewählt. Dies wird nicht nur mit weiteren Geschenken und Boni, sondern auch mit einem großen Galadinner zelebriert.

DHL Express zeigt, dass Employer Branding nicht durch kurzweilige Kampagnen, sondern durch authentische, langfristige Leidenschaft zur Unternehmenskultur wirksam wird und zum Erfolg führt.

Arbeitsplatzkultur bei DHL

Die Reise zu einem Great Place to Work hat sich für DHL Express also voll ausgezahlt: So konnte die allgemeine Mitarbeitenden-Zufriedenheit von 86% im Jahre 2018 auf beeindruckende 94% in 2021 gesteigert werden. Und auch der familiäre Umgang untereinander ist noch mal deutlich intensiver geworden: „Ich kann hier ich selbst sein und brauche mich nicht zu verstellen“, 95% der Mitarbeitenden attestieren heuer diese Authentizität der Arbeitsplatzkultur bei DHL Express (2018: 86%).

 

Sehen Sie sich nun unser Video an und erfahren Sie von Stephanie Luftensteiner, Senior Director Human Resources bei DHL Express Austria, wie sich die Arbeitsplatzkultur bei DHL Express anfühlt.



willkommen@greatplacetowork.at
©2021 Great Place to Work® Institute Inc. All Rights Reserved.
made with by CIC