Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

4-Tage Woche im Tourismus, geht das?

4-Tage-Woche

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Tourismus haben es schwieriger gemacht Mitarbeitende im Tourismussektor zu finden. Um diesem Umstand zu begegnen geht die Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH innovative Wege in der Tourismusbranche. Sie befindet sich gerade im Testbetrieb für eine Vier-Tage-Arbeitswoche. Der Schwerpunkt dabei liegt auf dem Wohlbefinden der Mitarbeitenden.

Das Tourismusunternehmen aus Vorarlberg vermittelt eine klare Botschaft: „Die Mitarbeiter:innen machen den Erfolg des Unternehmens aus, denn gerade im Tourismus steht der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Vordergrund – hier wollen wir nicht beim Gast stoppen. Glückliche und zufriedene Mitarbeiter:innen übertragen dieses Gefühl auf unsere Gäste und das muss in unserem Sinne sein“, berichtet Judith Grass, Geschäftsführerin des Unternehmens.

Um neue Mitarbeitende für das innovative Unternehmen im Tourismus zu gewinnen und langfristig daran zu binden hat die 35-Jährige eine nachhaltige Vision: „Wir fahren eine klare Nachhaltigkeitsstrategie, die unser Team im Fokus hat: wir streben langfristige Arbeitsverhältnisse in einer Branche an, die bislang eher kurzfristig gedacht hat. Auf der Suche nach motivierten Menschen bieten wir interessante Ganzjahresarbeitszeitmodelle, aber auch individuelle Teilzeitmodelle an, die auf Betreuungszeiten und familiäre Bedürfnisse abgestimmt sind. Zahlreiche freiwillige Sozialleistungen, eine betriebliche Altersvorsorge oder die Ferienbetreuung von Schulkindern in den Sommerferien bieten für unsere aktuellen und zukünftigen Kolleg:innen ein attraktives Gesamtpaket, das in der Branche völlig neu ist.“

 Geschaeftsfuehrung Golm Silvretta Luenersee Tourismus GmbH Bregenz Marcel Hagen2

Geschäftsführung, Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH Bregenz, Marcel Hagen

 

Individuelle Arbeitsmodelle und 4-Tage-Woche

Das Ziel des Unternehmens ist es, ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen, das ihm helfen wird, in einem stark wettbewerbsfähigen Markt zu wachsen. Es gibt keine Grenzen für die Innovation, die in diesem Bereich stattfinden kann. „Derzeit fahren wir gerade einen Modellversuch einer 4-Tage-Woche am Golm – die ersten Erfahrungen sind durchaus vielversprechend“, berichtet der Geschäftsführer-Kollege Markus Burtscher.

Die Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH ist heute der vielseitigste Anbieter von ganzjährigen Freizeitaktivitäten in Vorarlberg. Das Portfolio des klimaneutralen Tourismusunternehmens umfasst 13 Bergbahnen mit eigener Schneesportschule über Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe bis hin zu Sommer-Attraktionen und der beliebten Silvretta-Hochalpenstraße. Wir haben ein paar Fragen an die Geschäftsführung des innovativen Tourismusbetriebs gestellt:

1.           Wann wurde der Testbetrieb gestartet und für welche Bereiche wird die Vier-Tage-Woche getestet?

Wir starteten mit Anfang Sommersaison im April im Seilbahnbetrieb. Konkret betrifft es alle Kollegen und Kolleginnen, die nicht im Bahnbetrieb sind, sondern bei den täglichen Revisions- und Routinetätigkeiten arbeiten.

2.           Was waren die bisher größten Herausforderungen und Erkenntnisse, die Sie mitgenommen haben?

Um das ganze erfolgreich umzusetzen, benötigten wir eine Einstimmigkeit in der Mannschaft. Dieses Ergebnis stellte sich aber sehr schnell ein. Weiters ist auch eine gute Kommunikation im Unternehmen, sowie zu Lieferanten und Partnern notwendig. Nur so kann garantiert werden, dass keine Termine auf den freien Tag fallen.

3.           Was denken Sie sind die Schlüsselfaktoren, um so ein Projekt erfolgreich im Betrieb auszurollen und einzuführen?

Die Offenheit Neues auszuprobieren, Flexibilität bei Mitarbeitern, Partnern und Lieferanten.

4.           Ist das Modell der Vier-Tage-Woche Ihrer Einschätzung nach für jeden Betrieb geeignet und umsetzbar?

Für sehr viele. Herausfordernd wird es in Bereichen mit fixen Öffnungszeiten und Dienstleistungssektoren.

5.           Was sind Ihre bisherigen Erfahrungswerte? Verhelfen die von Ihnen getroffenen Maßnahmen im hart umkämpften Arbeitsmarkt dazu ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen? Welche Maßnahmen wurden über die 4-Tage Woche hinaus getroffen, um am Markt als attraktiver Arbeitgeber sichtbar zu werden?

Die bisherigen Erfahrungen sind sehr gut und sprechen für sich. Wir werden es den Sommer über genau beobachten und dann eruieren, ob wir dieses Modell in weiteren Bereichen anwenden können. Wir konnten auch schon Mitarbeiter:innen generieren, die aufgrund dieser Maßnahme uns als Arbeitgeber ausgewählt haben.

 

„Die 4-Tage-Woche ist sehr beliebt bei den Mitarbeiter:innen. Bei mir im Team ist sogar ein Mitarbeiter, für den diese Möglichkeit ausschlaggebend war bei uns anzufangen. Ich persönlich finde es auch toll, da mir mehr Zeit für meine Familie bleibt. Außerdem steht mir jetzt der Freitag für private Erledigungen zur Verfügung, denn z.B. Banktermine und ähnliches waren sonst immer sehr schwierig zu vereinbaren.“ (Stefan, Pistenchef & Wegewartung)

 

Darüber hinaus bieten wir unseren Mitarbeitenden diverse flexible Arbeitszeitmodelle an, wie:

-             Gleitzeit

-             Geblockte Arbeitszeit

-             Individuelle Teilzeitmodelle, die auf Betreuungszeiten und familiäre Bedürfnisse abgestimmt sind

-             Home Office, wenn möglich

-             Ganzjahresarbeitsmodelle

 

Ergänzt wird das Angebot durch eine Vielzahl von Benefits und sonstigen Unterstützungen, wie:

-             Vergünstigte Einkaufsmöglichkeiten, Personalrabatte

-             Betriebliche Altersvorsorge

-             Freiwillige Sozialleistungen (z.B. Familienzulage, Geschenke zur Geburt usw.)

-             Kostenlose Bahnkarte für unsere Gebiete Golm Silvretta und Lünersee

-             Gratis Gruppenskikurs für Kinder von Mitarbeiter:innen in der Schneesportschule Golm

-             Sondertarif für Übernachtung im eigenen Hotel

-             Vergünstigungen bei eigenen Bergerlebnissen

-             Nutzung von internen Ferienwohnungen zu vergünstigten Konditionen

-             Ferienbetreuung für Schulkinder in den Sommerferien

-             Zahlreiche familienfreundliche Betriebsveranstaltungen: Familien-Wandertag, u. ä.

-             Werksverkehr & Jobticket für Öffis

-             Betriebsrestaurants in denen Mitarbeiter:innen und ihre Angehörigen zum vergünstigten Tarif essen können - Kinder bis 6 Jahre sogar gratis

-             Betriebliche Gesundheitsförderung

-             Kollektiv-Unfallversicherung

 

Dass das Konzept der Golm Silvretta Lünersee Tourismus GmbH erfolgsversprechend ist untermauern zahlreiche Zitate von Mitarbeiter:innen sowie die aktuelle Great Place to Work Zertifizierung:

 

"Immer ein verlängertes Wochenende zu haben ermöglicht eine ausgewogene Work-Life-Balance. Dagegen die Stunden, die unter der Woche pro Tag mehr gearbeitet werden, belasten überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil merken wir sogar, dass wir mehr zu erledigen kommen, als bei der vorherigen Arbeitszeiteinteilung. Sozusagen ist es damit eine Win-Win-Situation: Mehr Freizeit und produktiveres Arbeiten." (Philipp, Seilbahnbediensteter)

 

"Der frühe Start um 07:00 Uhr war unter den Mitarbeitenden bereits zuvor von Interesse. Durch die verkürzte Mittagspause änderte sich auch die Uhrzeit vom offiziellen Dienstende nicht. Damit war die Begeisterung für die 4-Tage-Woche von Beginn an gegeben. Wir dürfen uns nun über mehr Freizeit freuen und damit auch mehr Zeit für private Erledigungen. Ist diese Zeit gegeben, steigt auch die Motivation am Arbeitsplatz. Da spreche ich nicht nur von mir, sondern auch für meine Kolleg:innen." (Andreas, Leiter der Beschneiung)

 

Neugierig geworden? Auf der Karriereseite erfahren Sie mehr zu diesem innovativen Tourismusbetrieb und dessen offene Stellen. In den Erfolgsgeschichten berichteten Mitarbeitende unter anderem über Ihre persönlichen WOW-Momente!

 

Wollen auch Sie besondere Erfahrungen für Ihre Mitarbeitenden im Betrieb schaffen? Wir zeigen Ihnen wie’s geht in unserem Employee Experience E-Mail-Workshop.

Neuer Call-to-Action



willkommen@greatplacetowork.at
©2022 Great Place to Work® Institute Inc. All Rights Reserved.
made with by CIC