Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Embeded

Magistrat der Stadt Wien - MA 48 als Lehrbetrieb

Branche
Industriedienstleistungen
Standort
Wien
Gründungsjahr
1946
Mitarbeitende
3026
Auszubildende
31
             
Lehrbetrieb
Wir stellen uns vor

Die MA 48 - Straßenreinigung, Abfallwirtschaft und Fuhrpark ist als Magistratsabteilung der Gemeinde Wien für wesentliche Bereiche der kommunalen Daseinsvorsorge verantwortlich und leistet somit einen besonders wichtigen Beitrag zur hohen Lebensqualität der Stadt. Zu den Kernaufgaben zählen die Sicherstellung der kommunalen Abfallwirtschaft, die Sauberkeit der Stadt, sichere Verkehrsverhältnisse im Winter und die Organisation und Wartung des Fuhrparks der Stadt Wien.

Die MA 48 engagiert sich seit 1983 für die Lehrlingsausbildung und beschäftigt aktuell insgesamt 31 Lehrlinge in den zwei Lehrberufen Kfz-Technik und Verwaltungsassistenz. Durch die große Typenvielfalt der verwendeten Nutzfahrzeuge und PKW werden unsere angehenden TechnikerInnen bestens geschult und erreichen bei Fachwettbewerben immer wieder herausragende Leistungen.

Was Mitarbeitende sagen

Ein riesiger Vorteil ist, dass wir sehr viele Weiterbildungen machen. Wir werden beim Lernen in der Berufsschule sehr unterstützt und haben Ausbildner die nur für uns da sind…nur für uns Lehrlinge. Wir werden auch sehr gut auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet und deswegen glaube ich, ist die MA 48 schon eine gute Firma um eine Lehre zu machen.

Jessica K.
Kfz-Mechanikerin
96 %
Alles in allem kann ich sagen, dies hier ist ein sehr guter Arbeitsplatz.

100 %
Ich kann mich mit jeder vernünftigen Frage an die Führungskräfte wenden und erhalte eine direkte und offene Antwort.

91 %
Die AusbilderInnen zeigen aufrichtiges Interesse an mir als Person und nicht nur als Arbeitskraft.

96 %
Wir haben hier Spass bei der Arbeit.

96 %
Ich werde hier unabhängig von meiner Position als vollwertiges Mitglied behandelt.

96 %
Ich bin stolz, anderen erzählen zu können, dass ich hier arbeite.

Was uns ausmacht

Vielfalt - Das erste Lehrjahr wird in der Lehrwerkstätte absolviert. Danach werden die Lehrlinge im Rotationsprinzip in den verschiedenen Werkstätten des Technik Centers, in den Garagen der MA 48, in der Abfallbehandlungsanlage sowie im Pkw-Service-Center eingesetzt.

Spannung – Bei unseren zahlreichen Spezialprojekten können unsere Lehrlinge immer wieder ihre erworbenen Fertigkeiten bei der Restauration besonders außergewöhnlicher Gefährte, wie zum Beispiel an diversen Oldtimern, Mopeds oder Flugzeugen, anwenden.

Exzellenz – Bei Fachwettbewerben stellen unsere Lehrlinge ihr praktisches und theoretisches Können unter Beweis und erzielen somit immer wieder hervorragende Leistungen. Das unterstreicht die gute Ausbildung bei der Stadt Wien und das Talent unserer jungen MitarbeiterInnen.

Nachhaltigkeit - Um für den Umschwung zur E-Mobilität weiterhin gerüstet zu sein, absolvieren die Lehrlinge im 4. Lehrjahr die Ausbildung zum Hochvolttechniker. Auch die Zusatzausbildung Fahrradtechnik unterstreicht den Einsatz für alternative Antriebe und umfassenden Umweltschutz.

Was uns begeistert

Neben den vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten und den außergewöhnlichen Sonderprojekten, nehmen unsere Lehrlinge laufend an internen Festen und öffentlichen Veranstaltungen teil. Dies bietet die Möglichkeit, gemeinsam zu feiern und auch interessante Persönlichkeiten kennenzulernen.

Blitzlichter aus dem Maßnahmenbereich


Begleitend zur praktischen Ausbildung werden Kurse, Seminare und Lehrgänge wie Fachkurse Hydraulik/Elektrohydraulik, Pneumatik, Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvolt-System, Zusatzausbildung Fahrradtechnik, IKT-Sicherheit, Metall-Aktiv-Gas E-Handschweißen, Autogenschweißen und Wolfram-Inert-Gas Schweißen angeboten.

Neben diesen Angeboten können auch nicht fachspezifische Kurse (Energieführerschein, Konfliktmanagement, Mentaltraining als Vorbereitung zur Lehrabschlussprüfung sowie diverse Seminare des übergeordneten Lehrlingsmanagement der Stadt Wien) absolviert werden.

Fast jedes Jahr können die Lehrlinge bei der Restaurierung eines speziellen Gefährts mitarbeiten. Dadurch werden spezielle Fertigkeiten gefördert und besondere Objekte vor der Verschrottung gerettet und für die Nachwelt erhalten werden. Die restaurierten Fahrzeuge und Fluggeräte werden bei Veranstaltungen ausgestellt und entwickelten sich zu beliebten Fotomotiven.

Für ausgezeichnete Erfolge in der Arbeit und in der Berufsschule gibt es für die Lehrlinge Prämien, die bei einer großen Diplomfeier vergeben werden.

Es gibt stets engen Kontakt zwischen den Lehrlingen und den Ausbildnern. Diese sind ausschließlich für die Ausbildung und die Betreuung der Lehrlinge zuständig.

Statement von der Geschäftsführung

Als Chef von über 3.000 MitarbeiterInnen freut es mich besonders, dass meine jüngsten MitarbeiterInnen das Zertifikat „Great Start“ erhalten haben. In den vergangenen Jahren haben die Lehrlinge uns oft bewiesen, dass sie nach ihrer umfangreichen und professionellen Ausbildung hervorragende Arbeit leisten. Dies zeigt sich auch in spannenden Spezialprojekten, wie zum Beispiel der Restaurierung von Oldtimern. Diese jungen Frauen und Männer sind Garant für eine erfolgreiche Zukunft der 48er!

DI Josef Thon
Abteilungsleiter der MA 48

Karriere und Jobs

Bewerbungstipps

Achte darauf, dass deine Bewerbungsunterlagen - besonders dein Motivationsschreiben - authentisch sind. Verfasse es also selbst und mit deinen eigenen Worten und verzichte darauf, irgendwelche Mustervorlagen zu verwenden. Die Gefahr, dass in einer übernommenen Vorlage Dinge stehen, die überhaupt Nichts mit dir zu tun haben, ist entsprechend groß und fällt uns beim Durchlesen ganz bestimmt auf.

Erzähle uns in deinem Motivationsschreiben, warum du gerne den Beruf erlernen möchtest, für den du dich bewirbst. Was gefällt dir daran, welche Erwartungen hast du an die zukünftigen Tätigkeiten und vielleicht konntest du ja bereits Erfahrungen in diesem Bereich sammeln.

Falls du dich entscheidest, ein Foto mitzuschicken, freut uns das, weil wir gleich ein Gesicht zum Namen haben. Es sollte aber seriös wirken. Partyfotos in entsprechenden Posen eignen sich vielleicht, um sie auf Facebook zu posten, jedoch ganz sicher nicht, um sich einem Unternehmen als neue Mitarbeiterin oder neuer Mitarbeiter vorzustellen.

Unser Great Place to Work

Aufgrund der außerordentlich großen Typenvielfalt der von der MA 48 verwendeten Fahrzeuge bist Du als ausgelernte(r) Kfz-Technikerinnen und -Techniker sowohl am Nutzfahrzeug- als auch am Pkw-Sektor bestens geschult und genießt branchenweit einen ausgezeichneten Ruf. Die Ausbildung erfolgt mit modernster Technik und den neuesten Werkzeugen und Geräten.

Ansprechperson
Franz Rohm
Lehrlingsausbildner für Kfz-Techniker-Lehrlinge

E-Mail: lehrlinge@post.wien.gv.at
+43 1 798 59 28 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC