Cookie-Einstellungen
Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden, um die Navigation auf der Webseite zu verbessern, die Nutzung der Webseite zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen.
Unbedingt erforderlich
- Session cookies
- Login cookies
Leistungscookies
Funktionale Cookies
- Google Maps
- YouTube
- SocialShare Buttons
Targeting-Cookies
- Facebook Pixel

FAQ zur Teilnahme am Zertifizierungsprozess

« Zurück

Wofür steht Great Place to Work®?

Great Place to Work® befragt seit über 30 Jahren Mitarbeitende in Unternehmen rund um den Globus zu ihrer Arbeitsplatzerfahrung und gilt als weltweit führend in Sachen Unternehmenskultur, Mitarbeiterbefragung und Employer Branding.

Die Arbeitgeber-Gütesiegel von Great Place to Work® stehen für herausragende Arbeitgeber, die geprägt sind von einer vertrauensbasierten und mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur. Diese umfasst Werte wie Glaubwürdigkeit, Fairness, Respekt, Teamgeist und Stolz.

Darüber hinaus haben Beste Arbeitgeber starke individuelle Unternehmenswerte und eine effektive Führungskultur, die den einzelnen Menschen mit seinen Stärken und Potenzialen in den Mittelpunkt stellt. All das fördert Innovationen im Unternehmen und damit verbunden den wirtschaftlichen Erfolg.

Wie sieht die Teilnahme am Zertifizierungsprozess aus?

Die 5 Schritte des Zertifizierungsprozesses

zertifizierungsprozess gptw

Im Zuge der Teilnahme kommen einerseits der standardisierte Trust Index © Mitarbeiterfragebogen zum Einsatz und andererseits das Culture Audit©, das die Maßnahmen und Programme des Unternehmens für seine Mitarbeitenden erfragt.

Nach Abschluss der Auswertung erhalten alle Unternehmen, welche die Mindestkriterien erreicht haben, ein erstes Employer Branding Siegel „Certified by Great Place to Work®“. Anschließend treten alle Certified-Unternehmen automatisch im Arbeitgeberwettbewerb „Österreichs Beste Arbeitgeber“ an, der einmal im Jahr stattfindet.

Der Zertifizierungsprozess liefert den Unternehmen wichtige Erkenntnisse über den derzeitigen Stand ihrer Arbeitsplatzkultur. Unternehmen können so ihre Unternehmenskultur messen, verstehen und weiterentwickeln.

Welche Unternehmen können am Zertifizierungsprozess teilnehmen?

An der Zertifizierung „Certified by Great Place to Work®“ können alle österreichischen Unternehmen ab 10 Mitarbeitenden teilnehmen.

Für den anschließenden Arbeitgeberwettbewerb „Österreichs Beste Arbeitgeber“ ist eine Mitarbeiteranzahl von mindestens 20 notwendig.

Was ist der Unterschied zwischen der Zertifizierung und dem Wettbewerb „Österreichs Beste Arbeitgeber“?

Certified Logo

Certified by Great Place to Work®: Unternehmen, die dieses Siegel erreichen, haben das erste große Ziel erreicht. Sie haben in der Mitarbeiterbefragung einen Zustimmungswert von mindestens 70% erreicht und das Culture Audit© positiv abgeschlossen. Das Certified-Siegel ist sozusagen das TÜV-Siegel für Arbeitgeber, das neuen BewerberInnen signalisiert: Hier erwartet mich ein guter Arbeitgeber, der von den meisten Mitarbeitenden als ein Great Place to Work® bewertet wird.

Das Certified-Siegel wird sofort nach positiver Bewertung an die Unternehmen überreicht und kann für Employer Branding verwendet werden.

Oesterreichs Beste Arbeitgeber 2020 PNG

Österreichs Beste Arbeitgeber: Alle Certified-Unternehmen des jeweiligen Wettbewerbsjahres sind automatisch für den Wettbewerb „Österreichs Beste Arbeitgeber“ qualifiziert.

Wer es in dieser Competition auf die Bestenliste schafft, hat den Olymp der Arbeitgeber erreicht. Unternehmen werden nicht nur auf Mindestkriterien überprüft, sondern auch miteinander verglichen und letztendlich in ein Ranking gebracht.

Wann habe ich die Zertifizierung erreicht / Wie lauten die Mindestkriterien?

Feierlich überreicht wird das Gütesiegel von Great Place to Work®, die eigentliche „Jury“ sind aber die eigenen Mitarbeitenden.

Das Unternehmen bekommt das Zertifikat „Certified by Great Place to Work®“ überreicht, wenn:

  • die eigenen Mitarbeitenden dem Unternehmen ihr Vertrauen aussprechen und so die Kriterien (mind. 70% Zustimmung) erreicht werden, dass das Unternehmen ein Great Place to Work® für Mitarbeitende im Unternehmen ist,

  • ein positives Culture Audit© eingereicht wurde.

Alle zertifizierten Betriebe des jeweiligen Teilnahmejahres treten in einen Wettbewerb (Benchmarkstudie). Jene Unternehmen, die dabei die höchste Punkteanzahl haben, werden schließlich als „Österreichs Beste Arbeitgeber“ des jeweiligen Jahres ausgezeichnet.

Wie lange sind die Gütesiegel gültig?

Die Gütesiegel verjähren nicht und haben auch kein Ablaufdatum. Bedenken Sie aber, dass auf dem Certified-Logo der einjährige Zertifizierungszeitraum angegeben ist. Auch das Logo von „Österreichs Beste Arbeitgeber“ ist mit der Jahreszahl versehen. Unternehmen müssen selbst entscheiden, wie lange sie mit der jeweiligen Auszeichnung werben.

Die Verwendung der Auszeichnungslogos ohne den jeweiligen Zeitraum ist nicht gestattet.

Was kostet die Teilnahme am Zertifizierungsprozess?

Die Kosten richten sich nach mehreren Faktoren. Dazu zählen unter anderem die Unternehmensgröße (Anzahl der Mitarbeitenden), der Befragungsmodus, ob es sich um eine rein nationale oder internationale Befragung (Mitbefragung der Standorte in anderen Ländern) handelt und welche speziellen Bedürfnisse Unternehmen rund um die Befragung und den Follow-up-Prozess haben.

Unser aktuelles Preisblatt finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass es sich hier um die Preise für reine Online-Befragungen handelt. Bei Code- oder Papierbefragungen variieren die Preise je nach Mitarbeiteranzahl.

Wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch über Ihre individuelle Unternehmensteilnahme.

Was passiert, wenn man die Mindestkriterien nicht erreicht?

Unternehmen, die am Zertifizierungsprozess von Great Place to Work® teilnehmen und keine Auszeichnung erreichen werden nicht öffentlich erwähnt.

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nicht-Erreichen der Auszeichnung keine Kosten rückerstatten können. Sie erhalten von uns eine umfassende Bewertung Ihrer Unternehmenskultur sowie das Aufsetzen & Auswerten einer  Mitarbeiterbefragung. Die Auszeichnung selbst ist sozusagen kostenfrei.

Wir empfehlen: Stellen Sie sich erst dann dem Prozess und der damit verbundenen Mitarbeiterbefragung, wenn der Wille vorhanden ist, danach Schritte zu setzen. Ihre Mitarbeitenden müssen den Sinn hinter der Teilnahme und der Befragung verstehen und das Unternehmen muss ehrliche Bereitschaft zeigen, mit den gewonnenen Erkenntnissen auch weiterzuarbeiten.

Wie lange dauert der Zertifizierungsprozess insgesamt?

Wie lange ein Zertifizierungsprozess dauert, ist immer individuell und hängt vom Zeitaufwand für die drei Bereiche des Verfahrens (Vorbereitung, Durchführung, Ergebnisauswertung) ab.

Grundsätzlich können Sie den Zeitpunkt der Durchführung in Abstimmung mit dem Projektmanagement-Team von Great Place to Work® selbst bestimmen. Denken Sie daran, sich rechtzeitig vor Ihrem Wunschtermin anzumelden (je früher, desto besser). Größere Unternehmen brauchen eine längere Vorlaufzeit. Sie erstreckt sich im Schnitt über 4–8 Wochen. Kleinere Organisationen können das Projekt auch rascher durchführen.

Ihre Mitarbeitenden haben 2 Wochen Zeit, um an der Mitarbeiterbefragung teilzunehmen. Falls bis dahin noch zu wenige Mitarbeitende teilgenommen haben, kann die Dauer auch etwas verlängert werden.
Wann Sie das Culture Audit© durchführen, obliegt Ihnen. Um die Dauer des Prozesses zu verkürzen, wird es idealerweise zeitgleich mit der Befragung oder schon kurz davor durchgeführt.

Die Ergebnisse und das Reporting erhalten Sie in der Regel innerhalb von 4-6 Wochen nach Abschluss der Mitarbeiterbefragung.


Häufige Fragen zur Durchführung der
Trust Index© Mitarbeiterbefragung

Wann findet die Mitarbeiterbefragung statt? Gibt es Deadlines zu beachten?

Anmeldung & Durchführung der Zertifizierung sind ganzjährig möglich. Den optimalen Zeitpunkt für Ihre Mitarbeiterbefragung wählen Sie am besten gemeinsam mit unserem Customer Success-Team. Die Befragung selbst kann ab Befragungsstart 2 Wochen lang von Ihren Mitarbeitenden beantwortet werden.

Alle Unternehmen, die bis Mitte März 2021 zertifiziert sind, werden für den Wettbewerb „Österreichs Beste Arbeitgeber 2021“ berücksichtigt.

Wie sieht der Fragebogen aus? Wie lange dauert die Beantwortung?

Die Trust Index© Mitarbeiterbefragung besteht aus 67 geschlossenen Items, 2 offenen Fragen & Fragen zu den soziodemografischen Merkmalen. Die Beantwortung dauert zwischen 10-15 Minuten.

Der Großteil des Fragebogens besteht aus positiv formulierten Aussagen zu den Themen: Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Teamgeist, Stolz.

Beispielsweise: „Ich möchte hier noch lange arbeiten.“  (5 Antwortmöglichkeiten von „trifft fast gar nicht zu“ bis „trifft fast völlig zu“)

Wie läuft die Mitarbeiterbefragung ab? Welche Befragungsmöglichkeiten gibt es?

Die Mitarbeiterbefragung kann als Online-, Code- oder Papierbefragung durchgeführt werden.

Online-Befragung: Bei einer Online-Befragung erhalten Ihre Mitarbeitenden die Einladung mit dem Link zum Fragebogen auf Ihre Unternehmens-E-Mail-Adresse. Aus Datenschutzgründen ist eine Online-Befragung mit privaten E-Mail-Adressen der Mitarbeitenden nicht möglich. Falls Sie beispielsweise Mitarbeitende in der Produktion haben, die keine eigene Unternehmens-E-Mail-Adresse besitzen, empfehlen wir diese über eine Code- oder Papierbefragung teilnehmen zu lassen.

Code-Befragung: Bei der Code-Variante erhalten Sie von uns Umschläge mit Code-Briefen, die Sie anschließend an Ihre Mitarbeitenden verteilen. Die Code-Briefe enthalten einen Link zum Fragebogen und einen Code für den Login des jeweiligen Mitarbeitenden. Über diese Variante kann der Fragebogen an einem bereitgestellten (internetfähigen) Desktop-PC, einem Tablet oder auch mit dem eigenen Smartphone beantwortet werden.

Papierbefragung: Wenn die ersten beiden Varianten für Ihr Unternehmen nicht in Frage kommen, kann der Fragebogen auch klassisch in Papierform beantwortet werden. Die Fragebögen erhalten Sie von uns per Post zugeschickt. Im Anschluss werden diese an die Mitarbeitenden verteilt und können dann beispielsweise über eine Wahlurne gesammelt an uns zurückgeschickt werden. Bei dieser Option werden die Daten nach der Befragung von uns digitalisiert. Durch die notwendige Papiermenge ist diese Form der Befragung etwas aufwendiger und wenig umweltfreundlich.

Wer nimmt alles an der Mitarbeiterbefragung teil?

Alle Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen sollen die Möglichkeit bekommen an der Mitarbeiterbefragung teilzunehmen & ihr Feedback abzugeben. Die Teilnahme ist allerdings komplett freiwillig.

Für die Zertifizierung gibt es, abhängig von Ihrer jeweiligen Unternehmensgröße, einen Mindestrücklauf an Antworten, der erreicht werden muss. Wenn der Mindestrücklauf auch nach Verlängerung der Befragungsdauer nicht erreicht wird, können wir Ihre Ergebnisse für die Zertifizierung nicht berücksichtigen. Während der Befragung unterstützt Sie unser Customer Success-Team hilfreich in der Kommunikation mit Ihren Mitarbeitenden, damit der Mindestrücklauf kein Problem wird!

Wir verraten Ihnen gerne Ihren individuellen Mindestrücklauf.

Wie wird die Befragung ausgewertet? Was zählt für die Zertifizierung?

Bei Great Place to Work® ist der durchschnittliche Zustimmungswert entscheidend.

Das bedeutet: Wie oft haben Mitarbeitende den Aussagen im Fragebogen zugestimmt und mit „trifft überwiegend zu“ oder „trifft fast völlig zu“ geantwortet?

Wenn der durchschnittliche Zustimmungswert für Ihr Unternehmen bei mindestens 70% liegt, haben Sie das Mindestkriterium für die Zertifizierung erreicht.

Wann erhalten wir die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung?

Üblicherweise erhalten Sie die Auswertung Ihrer Mitarbeiterbefragung 4 bis maximal 6 Wochen nach Abschluss des Befragungszeitraums.

Wie wird die Anonymität der TeilnehmerInnen gewährleistet?

Damit die TeilnehmerInnen sicher sein können, dass keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich sind, haben wir mehrere Schutzmechanismen implementiert.

Keine Rohdaten: Great Place to Work® gibt keine Rohdaten an die befragenden Unternehmen weiter. Sie erhalten von uns die finalen Ergebnisse Ihrer Befragung als Feedback-Report (XLS) und/oder Workbook (PPT).

Auswertungssperre bei weniger als 5 Antworten: Wenn in einer Antwortkategorie weniger als 5 Antworten vorhanden sind, dann wird dieses Ergebnis im Feedback-Report nicht inkludiert.
Beispiel: Ein Unternehmen mit 15 Mitarbeitenden hat 11 Männer und 4 Frauen. In diesem Fall wird im Feedback-Report die Ergebnisspalte der Frauen nicht inkludiert. Es wären zu leicht Rückschlüsse auf das Antwortverhalten der Mitarbeiterinnen möglich und die Anonymität wäre nicht zu 100% gewährleistet.

Wir haben erst vor Kurzem eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt. Können wir mit unseren Ergebnissen bei Great Place to Work® teilnehmen?

Nein, für eine Teilnahme ist die Durchführung der Trust Index© Mitarbeiterbefragung über Great Place to Work® Voraussetzung.

Nur so können wir die Einhaltung der Fairness-Regeln & Qualitätsstandards für alle teilnehmenden Unternehmen gewährleisten.


Häufige Fragen zur Durchführung der
Culture Audit© Maßnahmenbewertung

Was ist das Culture Audit©?

Das Great Place to Work® Culture Audit© ist eine Erfragung & anschließende Bewertung der Personalmaßnahmen & -strategie in Ihrem Unternehmen. Dadurch erhalten Sie eine wertvolle Grundlage für die Weiterentwicklung Ihrer Organisation und Ihrer Kulturarbeit.

Das Culture Audit© führt Sie dabei durch 9 verschiedene Gestaltungsfelder der Personalarbeit: Inspirieren, Informieren, Zuhören, Anerkennen, Entwickeln, Fürsorgen, Beteiligen, Feiern, Integrieren.

Welche Informationen werden im Culture Audit© abgefragt?

Im ersten Teil des Culture Audits© werden demographische Personaldaten sowie allgemeine Informationen über das Unternehmen erhoben. Eruiert werden beispielsweise das durchschnittliche Gehalt der größten Berufsgruppe und die Zahl an Weiterbildungsstunden.

Im zweiten Teil des Culture Audits© werden offene Fragen zu allen relevanten Aspekten der Personalarbeit gestellt, die eine erfolgreiche Arbeitsplatzkultur ausmachen. Dieser Teil ist von zentraler Bedeutung für die Auswertung der Arbeitgeberattraktivität. Die Unternehmen erhalten hierbei die Möglichkeit, die unternehmenseigene Gestaltung der Maßnahmen detailliert darzustellen. Im Mittelpunkt der Bewertung stehen die 9 Gestaltungsfelder erfolgreicher Personalarbeit, welche auf das Great Place to Work® Giftwork™ Modell zurückgehen.

Wer beantwortet das Culture Audit©? Wie wird es ausgefüllt?

Das Culture Audit© wird von einem Mitarbeitenden Ihres Unternehmens (meistens Human Resources oder Geschäftsführung) über eine Online-Plattform ausgefüllt und bearbeitet.

Die Online-Plattform führt Sie durch alle Bereiche und Fragen. Es kann jederzeit zwischengespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeitet werden. Sie müssen das ganze Culture Audit© nicht auf einmal beantworten.

Über die Plattform kann auch digitales Zusatzmaterial (bspw. Fotos & Videos, Recruiting und Onboarding-Materialien, Mitarbeiter-Newsletter...) hochgeladen werden.

Wie lange dauert die Bearbeitung des Culture Audits©?

Die Bearbeitungsdauer hängt stark von Ihrer Unternehmensgröße ab. Größere Unternehmen mit mehreren hunderten Mitarbeitenden haben im Normallfall natürlich deutlich mehr Personalmaßnahmen als ein kleiner Betrieb mit beispielsweise 20 Personen. Aus diesem Grund ist eine allgemeine Schätzung der Bearbeitungsdauer nicht ganz einfach.

Laut dem Feedback unserer Kunden dauert die Bearbeitung in der Regel einige Arbeitstage, da die Informationen zusammengetragen und die Fragen anschließend beantwortet werden müssen.

Wir empfehlen: Nehmen Sie sich Zeit für das Culture Audit©, denn es birgt das größte Potenzial für die weitere Entwicklung Ihrer Organisation. Nach Abschluss des Culture Audits© besitzen Sie ein umfassendes Verständnis und Wissen über das Personalangebot in Ihrem Unternehmen. Das bedeutet, dass Sie auch mögliche Lücken und Verbesserungsfelder in Ihrer Personalstrategie erkennen werden und hier Handlungen planen können.

Nach welchen Kriterien wird das Culture Audit© bewertet?

Die Personalmaßnahmen werden nach den folgenden Kriterien bewertet: Vielfalt, Originalität, All-Inclusiveness, Human Touch & Integration.

Vielfalt: Gibt es eine Vielfalt von Maßnahmen? Gibt es vielfältige Wege, Maßnahmen zu bewerben bzw. zu vermitteln?

Originalität: Sind die Maßnahmen kreativ und originell?

All-Inclusiveness: Sind die Maßnahmen für alle Mitarbeitenden zugänglich? Nehmen die Mitarbeitenden an der Gestaltung teil?

Human Touch: Sind die Maßnahmen von Wärme, Herzlichkeit & Respekt geprägt?

Integration: Sind die Maßnahmen durch ein Thema verbunden? Spiegeln Sie die Unternehmenswerte & Produkte wider?

Bis wann muss das Culture Audit© abgegeben werden?

Sie können mit der Bearbeitung unmittelbar nach der Anmeldung zum Zertifizierungsprozess beginnen. Das Culture Audit© kann auch vor, während oder nach Durchführung der Trust Index© Mitarbeiterbefragung abgegeben werden.

Die Auswertung des Culture Audits© dauert in der Regel 4-6 Wochen. Wenn Sie also am Wettbewerb „Österreichs Beste Arbeitgeber 2021“ teilnehmen möchten, sollten Sie das Culture Audit© also spätestens Mitte Februar 2021 bei uns abgeben.

Wir empfehlen: Starten Sie früh mit dem Culture Audit©, damit Sie einen guten Überblick über den Arbeitsaufwand behalten. Auf diese Weise können Sie das Culture Audit© zeitnah mit dem Abschluss der Mitarbeiterbefragung abgeben und erhalten so (bei positiver Absolvierung) möglichst rasch die Zertifizierung „Certified by Great Place to Work®“ für Ihr Employer Branding.

Wir haben noch nicht so viele Maßnahmen. Lohnt es sich für uns trotzdem am Zertifizierungsprozess teilzunehmen?

Ja! Bei dem Culture Audit© geht es nicht darum, wer am meisten Maßnahmen für seine Mitarbeitenden anbietet oder ob jemand eine Checkliste an Best Practices komplett erfüllt. Die wichtigste Frage lautet immer: Wie gut passen die Maßnahmen zu Ihrem individuellen Unternehmen?

Die Größe und Lebensdauer der Organisation werden bei der Bewertung immer mitberücksichtigt.

willkommen@greatplacetowork.at
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC