Wie zertifiziert man Ausbildungskultur?

Fachkräfte sind hierzulande stark gefragt. Dennoch bleiben immer öfter Lehrstellen frei. Die Bevölkerungspyramide können wir leider nicht von heute auf morgen wieder umdrehen. Wie also können Sie junge Talente für eine Lehre in Ihrem Betrieb begeistern? Ganz einfach: mit einer einzigartigen Zertifizierung, die auf der Wertung Ihrer Lehrlinge basiert.

 

Die Auszeichnungen als „Österreichs Beste Lehrbetriebe“ werden nach einem einzigartigen Zertifizierungsverfahren vergeben, welches die Darstellung des betrieblichen Lehrlingskonzepts und das Feedback der Lehrlinge zu gleichen Teilen berücksichtigt. Bei der Erhebung setzt Great Place to Work® Österreich ein bewährtes Methoden-Instrumentarium ein, das für diese Zertifizierung weiterentwickelt wurde.

Gut zu wissen

Die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren steht jeder Organisation offen, in der zumindest 10 Lehrlinge ausgebildet werden.

Für eine Auszeichnung ist es erforderlich, bei jeder Erhebungsmethode das definierte Mindestkriterium zu erreichen.

Abhängig von den Befragungsergebnissen werden die Organisationen mit einer Bronze-, Silber- oder Gold-Auszeichnung zertifiziert.

Die Zertifikate für "Österreichs Beste Lehrbetriebe" werden den Unternehmen unmittelbar nach Prozessabschluss übermittelt und sind für 2 Jahre gültig.

Einmal jährlich werden die ausgezeichneten Unternehmen im Rahmen eines öffentlichen Events medienwirksam geehrt.

Lehrlingsbefragung
Trust Index©

Die Basis der Zertifizierung bildet das Feedback der Lehrlinge im Betrieb.
Mit einem 27 Items umfassenden Fragebogen erheben wir, wie Ausbildung und Unternehmenskultur individuell erlebt werden.

Managementbefragung
Culture Review ©

Ebenso bedeutend für eine erfolgreiche Gesamtbeurteilung ist das betriebliche Lehrlingskonzept. Der dafür entwickelte Fragebogen erlaubt es den Personalverantwortlichen konkrete Maßnahmen, Prozesse und Tools detailliert zu dokumentieren.
+43 1 798 59 28 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.