Unternehmenswerte: Wie sie wirken und Orientierung geben

Unternehmenswerte sind die zentralen Bestandteile der Unternehmenskultur und somit das, was Unternehmen charakterisiert. Damit geben sie Orientierungs- und Entscheidungshilfen für Mitarbeitende und BewerberInnen.

Doch welche Wirkungskraft haben Unternehmenswerte wirklich und inwieweit haben sie Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens? Wir klären auf und zeigen, welche Unternehmenswerte besonders positiv wirken und wie Sie Werte in Ihrer Unternehmenskultur verankern, damit sie für alle spürbar sind.

Was sind Unternehmenswerte und warum sind sie wichtig?

Unternehmenswerte sind die Leuchttürme im Unternehmen. Sie bieten allen Mitarbeitenden nicht nur Orientierung, sondern dienen auch als Wegweiser für die Zusammenarbeit im Unternehmen und extern mit Kunden, Partnern und Lieferanten. 

Unternehmenswerte stellen ein verlässliches Korrektiv dar und beeinflussen die Haltung der Mitarbeitenden sowie alle Entscheidungen und Handlungen. Damit definieren sie die Dos and Don’ts im Unternehmen.

Unternehmenswerte haben einen ganz zentralen Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg, da sie unser Handeln und Empfinden und damit auch unsere Zielsetzung und Zielerreichung maßgeblich prägen.

Doch nicht nur intern spielen Unternehmenswerte eine wichtige Rolle. Auch für externe Personen spiegeln sie den „Charakter“ des Unternehmens wider und vermitteln, worauf im Unternehmen Wert gelegt wird. Vor allem für potenzielle neue Mitarbeitende können die Werte ganz entscheidend sein und oft einen Grund darstellen, warum sich Menschen bei einem Arbeitgeber bewerben oder eben nicht.

Warum sind Unternehmenswerte für potenzielle Mitarbeitende entscheidend?

Menschen überlegen sich heute sehr gut, bei welchem Arbeitgeber sie unterschreiben. Jobsuchende oder Menschen, die sich beruflich verändern wollen, stellen sich die Frage:

Wo möchte ich arbeiten? Welches Unternehmen, welcher Arbeitgeber passt zu mir? Wo kann ich mich selbst optimal einbringen?

Menschen verbringen einen großen Teil ihrer Lebenszeit arbeitend. Da ist es nicht verwunderlich, dass ArbeitnehmerInnen höchste Ansprüche an das Unternehmen und an ihre (zukünftigen) Führungskräfte stellen.

Natürlich ist es Voraussetzung, dass der (neue) Job zur Ausbildung und zum „Handwerkszeug“ des Bewerbenden passt. Die konkrete Entscheidung, bei welchem Unternehmen sich Personen dann aber bewerben, hängt stark davon ab, was das Unternehmen bietet: nicht nur in Sachen Benefits, sondern – und immer auch stärker – in Sachen Unternehmenskultur.

Nicht nur das. Werte und die gelebte Unternehmenskultur entscheiden auch darüber, ob und wie lange Menschen im Unternehmen bleiben.

Unternehmenswerte und Millennials

Unsere Studien zeigen, dass vor allem bei den jungen Menschen (den Millennials) die Wahrscheinlichkeit um 20 mal größer ist, dass sie im Unternehmen bleiben, wenn sie in einem Great Workplace arbeiten – einem Unternehmen, das Vertrauen als zentralen Wert der Zusammenarbeit lebt und auf Respekt, Glaubwürdigkeit und Fairness aufbaut.

Was sich ArbeitnehmerInnen noch wünschen, ist, dass die persönlichen Werte und jene des Unternehmens zusammenpassen. Viele machen im Vorfeld einen Abgleich.

Persönliche Werte und Unternehmenswerte müssen zusammenpassen

Unternehmenswerte geben (potenziellen) BewerberInnen Aufschluss darüber, auf welcher Basis die Zusammenarbeit gestaltet ist. Sie ermöglichen es Menschen, einen Abgleich der eigenen Prioritäten mit den Prioritäten des potenziellen Arbeitgebers zu machen. Gepaart mit dem Unternehmenszweck geben Werte die notwendigen Hinweise, ob es grundsätzlich zu erwarten ist, dass einer Tätigkeit mit Sinn nachgegangen werden kann.

Da ist es nun, das Schlagwort SINN, das den zentralen Unterschied bei den Unternehmenswerten macht.

Werte, die den Unterschied machen: weil sie SINN geben

Der ganz einfache Grund: Menschen wollen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten im Arbeitskontext einbringen und viele wollen sich nicht nur persönlich, sondern auch beruflich voll entfalten können – die Sinnfindung schließt also den Wunsch ein, sinnvolle Arbeit zu leisten.

Das gelingt dann, wenn Mitarbeitende den Sinn hinter den Werten nicht nur kennen, sondern ihn auch selbst „spüren“ können – denn unsere Werte prägen unser tägliches Leben und Handeln. Wir treffen Entscheidungen nach unserem eigenen, persönlichen Werteschema, das unsere Einstellungen und Grundsätze formt und unsere Haltungen prägt. 

Der Wiener Arzt und Begründer der Logotherapie Viktor Frankl stellte fest, dass das Bedürfnis nach Sinn die primäre Motivation des Menschen in seinem Leben ist. Hat der Mensch seinen persönlichen Sinn gefunden, ist er leistungsfähiger, engagierter und belastbarer.

Unternehmen, die einer klaren Sinnorientierung folgen und denen es gelingt, diese über gelebte Werte mit ihren Führungskräften und Mitarbeitenden zu verbinden, sind erfolgreicher. Werte und eine Sinnorientierung, gemeinsam mit wirksamer Führung und einer Vertrauenskultur schaffen außergewöhnliche Erfolge bei den Unternehmen.

Vorteile von Sinn gebenden Werten im Unternehmen:

  • Ein Sinnmotiv erhöht die Leistungsbereitschaft effektiver und nachhaltiger als materielle Belohnungen.
  • Eine Sinnorientierung stärkt die Resilienz und schützt vor Burnout und anderen psychischen Erkrankungen.

Doch wie gelingt es Unternehmen, Werte ins Unternehmen zu tragen und diese weiter zu entwickeln oder überhaupt erst für alle spürbar und zugänglich zu machen?

Individuelle Unternehmenswerte durch kontinuierliche Kulturarbeit überprüfen

Jedes Unternehmen hat Werte – ob diese definiert sind oder nicht – denn Werte entstehen im Zusammenleben und -arbeiten von Menschen. Deshalb ist es für jedes Unternehmen so wichtig, die eigenen Werte zu identifizieren, allen zugänglich zu machen und (vor)zu leben. Nur so sind sie von jeder Mitarbeiterin und von jedem Mitarbeiter spürbar und können auch übernommen werden.

Werte wollen und sollen reflektiert und gegebenenfalls überarbeitet werden. Das gelingt nur durch kontinuierliche Kulturarbeit und regelmäßigen Austausch mit den Mitarbeitenden und deren Bedürfnissen.

Ein wirksames Instrument ist die Mitarbeiterbefragung, denn diese holt Stimmungen und Meinungen der Mitarbeitenden ein und kann den Status Quo zur Arbeitsplatzkultur aufzeigen.

Die anschließende Erarbeitung erfolgt im Idealfall gemeinsam mit den Mitarbeitenden oder einer Gruppe davon, stellvertretend für alle. Es bieten sich kreative Herangehensweisen, wie zum Beispiel die Einführung sogenannter Kulturbotschafter, an.

Lassen Sie Mitarbeitende unbedingt an der Wertearbeit teilhaben, denn sie tragen die Werte weiter ins Unternehmen.

Individuelle Unternehmenswerte sicht- und spürbar machen

Sind die Werte festgelegt, wollen sie von allen Mitarbeitenden spürbar sein. Daher reicht es niemals aus, Werte einfach nur schön auf eine Wand oder die Website zu schreiben. Sie werden keine Wirkung haben, wenn im Unternehmen dann trotzdem eine ganz andere Stimmung vorherrscht. Die gelebte Stimmung nehmen auch neue Mitarbeitende relativ schnell wahr, da hilft es nichts, wenn die Werte (die ohnehin nicht gelebt werden) schön formuliert in der Eingangshalle stehen.

Werte müssen vorgelebt werden, um de facto erlebbar zu sein. Das ist Aufgabe der Führungskräfte und unterstreicht noch einmal die Wichtigkeit von sogenannten Kulturbotschaftern, die ebenfalls die Werte ins Unternehmen tragen.

Fazit: Unternehmenswerte beeinflussen den Erfolg eines Unternehmens

Unternehmenswerte sind der Schlüssel zum Erfolg. Von der Unternehmensführung bis hin zu PraktikantInnen sind die Werte und die Identität spür- und erlebbar.

Werte sollen Sinnerfüllung ermöglichen, damit nicht nur Mitarbeitende, sondern auch zukünftige ArbeitnehmerInnen sich in Ihrem Unternehmen finden und verwirklichen können. Denn: Für die individuelle Zufriedenheit muss das Zusammenspiel der Werte in allen Lebenslagen Hand in Hand gehen. In der beruflichen Laufbahn finden Menschen Werte, an denen sie sich orientieren und die sie zur Grundlage für ihre Entscheidungen auch im Privaten machen.

Lassen Sie Ihre Mitarbeitenden an der Wertegestaltung teilhaben. Kulturbotschafter tragen die Werte in das gesamte Unternehmen.

 

Wollen Sie in die neue Great Place to Work® FOR ALL-Methode eintauchen und erfahren, was einen Besten Arbeitgeber auszeichnet? Melden Sie sich gleich zum kostenlosen FOR ALL-Fach-Webinar an:

Fach-Webinar: Great Place to Work FOR ALL

 



« Great Blog
+43 1 798 59 28 - 0
© Great Place To Work® Institute. All Rights Reserved.
made with by CIC